Skip to content

EUSTORY, ein europäisches Netzwerk

Als echtes europäisches Netzwerk vereint EUSTORY 30 Organisationen aus über 20 Ländern.

Lernen durch Geschichte

Das informelle EUSTORY-Netzwerk wurde von der deutschen Körber-Stiftung ins Leben gerufen und hat zum Ziel, Schülerinnen und Schüler zum Lernen der historischen Forschungsweise zu animieren und so zur Entwicklung einer kritischen Perspektive beizutragen. Die Partnerorganisationen haben eine gemeinsame Vereinbarung unterschrieben. Das gesetzte Ziel ist es, “Jugendliche zu ermutigen, ihr eigenes, dynamisches und vorurteilsfreies Verständnis der Vergangenheit und der Gegenwart zu entwickeln“.

Europäische Begegnungen

EUSTORY bringt Jugendliche aus ganz Europa durch internationale Veranstaltungen zusammen, um sich mit Themen zu beschäftigen, die sie von ihren eigenen Lebensrealitäten, Geschichten und Standpunkten aus angehen können. Die Gewinner und Gewinnerinnen der verschiedenen nationalen Geschichtswettbewerbe werden zu den „EUSTORY History Camps“ oder den „EUSTORY Next Generation Summits“ eingeladen. Diese sind als Orte der Begegnung und des Dialogs zwischen den Jugendlichen verschiedener Nationen gedacht und befassen sich mit den Themen Geschichte und gemeinsame europäische Zukunft. Das EUSTORY-Netzwerk unterstreicht mit seinen Angeboten die Wichtigkeit eines kritischen und unabhängigen Blickwinkels auf die Vergangenheit für eine gemeinsame europäische Zukunft. Mehr zu den EUSTORY Seminaren >